Home. Unser Haus. Unser Restaurant. Villa Bruderfels. Anreise. Kontakt.
Bold’s Hotel Restaurant „Zum Grünen Kranz“ · Pirmasenserstrasse 2 · D - 66976 Rodalben · Tel. +49 (0) 6331 · 2317 0 Fax +49 (0) 6331 - 2317 30
Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

English

Radwanderung durch das Gräfensteiner Land...

Der Radweg durch das Gräfensteiner Land wurde als Rundkurs angelegt, so daß Sie in jeder der sechs Gemeinden, die das Gräfensteiner Land bilden, „einsteigen" können und so auch wieder Ihren Ausgangspunkt erreichen. Der Radwanderweg ist gut markiert, zwischen 22 und 56 Km lang und enthält je nach Streckenauswahl nur ein oder zwei nennenswerte Steigun­gen, nämlich hoch zur Burgruine Gräfenstein und am Ende des Ringeltales, hoch nach Leimen. Nehmen Sie sich Zeit bei Ihrer Tour und vergessen Sie auch nicht in einem der zahlreichen und gemütlichen Gasthöfen und Hütten einzukehren und sich mit Pfälzer Spezialitäten zu stärken. Auch den Sehenswürdigkeiten am Rande der Strecke, sollten Sie Ihre Aufmerksamkeit schenken. Länge: 56 Km,

Von dem Rodalber Stadtteil Neuhof aus, führt uns der Weg auf der asphaltierten Straße hinab zur Imsbacher Mühle, einer kleinen Ansiedlung mit Sägewerk. Vor dem unbeschrankten Bahnübergang geht der Weg parallel zur Bahnlinie leicht ansteigend Richtung Münchweiler. Kurz vor Münchweiler unterqueren wir die Landesstraße und fahren an den Tennis­plätzen vorbei durch die Mühlstraße in den Ort. Durch die Hanauer Straße und Römerstraße, vorbei an den beiden Pfarrkirchen, erreichen wir einen Waldparkplatz. Unser Radweg führt uns dann durch den Wald, Richtung Hinterweidenthal. Nach anfänglich leichtem Anstieg von Münchweiler aus, geht es nun stetig bergab. Im Waschtal treffen wir auf einen asphaltierten Forstweg, der uns bis zur Kaltenbach(Ortsteil von Hinterweidenthal) führt. Hier trifft unser Radweg auf die (Achtung : viel befahrene) Bundesstraße 10. Von Hinterweidenthal aus besteht jetzt Anschluß an den Radwanderweg Dahn - Weißenburg und nach Nauenstein. Gleich nach der Ampelanlage in Kaltenbach, führt uns der Gräfensteiner Radweg links (Bahnunterführung hindurch), entlang der Lauter, ins Zieglertal. Der asphaltierte Weg führt anfänglich eben, später mit mittlerem Anstieg bis zu dem Wald­parkplatz zu Füßen der Burgruine Gräfenstein. Die Burgruine Gräfenstein, von der auch das Gräfensteiner Land seinen Namen hat, ist eine der noch am besten erhaltenen Stauferburgen aus dem 12./13. Jahrhundert und unbedingt einen Besuch wert. Der siebeneckige Bergfried der Burg ist einzigartig in Deutschland.

Nach dem Besuch der Burgruine fahren wir talabwärts nach Merzalben. Kurz nach dem Ortseingang und der Parkanlage, geht der Radweg rechts durch das Ringelstal hinauf zum Ringeisberg und mündet zwischen Leimen und dem Ortsteil Röderhof. In Leimen selbst, lädt der schmucke Freizeitpark mit Minifgolfanlage nach dem beschwerlichen Anstieg zu einer kleinen Rast ein. Bei der Weiterfahrt führt uns der Weg kurz nach dem Röderhof wieder in den Wald, Richtung Clausen. Auf diesem Weg besteht jetzt die Möglichkeit zum Anschluß an den Radwanderweg der Verbandsgemeinde Holzland-Sickingerhöhe. Die Gemeinde Clausen hat beim Landes­wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden" stets beachtlich gute Platzierungen erreicht. Durch Clausen hindurch, führt unser Weg nach Donsieders (kurz nach Clausen auf die Beschilderung achten), einer ländlich strukturierten Ge­meinde und von Donsieders lassen wir es hinunter zur Biebermühle (Ortsteil von Donsieders mit Bahnhof Pirmasens-Nord) recht gut laufen. Von der Biebermühle kehren wir wieder nach Rodalben, dem Ausgangs­punkt unserer Radreise durch das Gräfensteiner Land zurück. In Rodalben selbst sollten Sie sich auf jeden Fall die Marienkirche mit ihrer spätgotischen Apsis aus dem 13. Jahrhundert, sowie das Geburtshaus des berühmten Mediziniers Dr. Johann Peter Frank, anschauen. Weitere touristische Objekte in Rodalben wären der Bruderfelsen (Wahrzeichen von Rodalben), sowie die Bärenhöhle, die größte, natürliche Felsenhöhle in der Pfalz. Wer nicht den gesamten Radwanderweg fahren will, der hat auch die Möglichkeit den 40 Km langen Rundkurs (Rot/Blau) durchs Rollalb- und Merzalbtal zu wählen, oder die cirka 22 Km lange Tour von Münchweiler, Hinterweidenthal (Blau/Gelb) durchs Zieglertal zur Burgruine Gräfenstein und über Merzalben zurück nach Münchweiler zu nehmen.











(Zum Vergrössern auf das Bild klicken)

Radkarte.png

›› Kartenansicht

« zurück